Skip to main content

Begriffserklärung beim Rollator Kauf

Begriffserklärung beim Rollator Kauf

Bei der Anschaffung eines Rollators wird man als Laie nicht selten mit irritierenden Fachausdrücken konfrontiert. Nachfolgend finden Sie Erklärungen zu den wichtigsten Fachbezeichnungen.

Die Hilfsmittelnummer

Beim Kauf eines Rollators sollte stets darauf geachtet werden, dass eine Hilfsmittelnummer (HMV-Nummer) zu, Gerät vorhanden ist.
Die gesetzlichen Krankenkassen verfügen über einen Katalog, das sogenannte Hilfsmittelverzeichnis. In diesem Verzeichnis werden alle medizinisch-technischen Geräte anhand einer Hilfsmittelnummer erfasst, sofern diese einen Nachweis bezüglich ihrer Einsatztauglichkeit vorweisen können.

Das bedeutet, dass ausschließlich Hilfsmittel, also auch Rollatoren, in der Liste geführt werden, welche nachweislich die Arbeitsfähigkeit des Benutzers erhalten oder dessen durch eine Behinderung eingeschränkte Funktionsfähigkeit wiederherstellen.

In Folge dessen wird die Abrechnung mit der Pflege- bzw Krankenkasse bei der Anschaffung von Rollatoren durch das Vorhandensein der Hilfsmittelnummer erleichtert.

Der Rollator als anerkanntes Hilfsmittel

Um als ein von Krankenkassen anerkanntes Hilfsmittel zu gelten, muss ein solches Gerät

  • dazu beitragen die Krankenbehandlung erfolgreich zu machen,
  • vorbeugend bezüglich einer sich anbahnenden Behinderung einzuwirken oder
  • eine bereits bestehende Behinderung ausgleichen.

Neben beispielsweise Hörgeräten, Prothesen und Rollstühlen gelten auch Rollatoren als medizinisch-technische Hilfsmittel, da sie es dem Benutzer ermöglichen sich sicherer fortzubewegen, eine Sitzmöglichkeit bei Pausen bieten und Belastung durch Gepäck weitestgehend abwenden.

Daher ist ein therapeutischer Nutzen nachweisbar und gesetzlich krankenversicherte Personen mit entsprechendem Handicap haben somit Anspruch auf den Erhalt des Hilfsmittels Rollator.

Das Rezept zum Erhalt eines Rollators

Bevor Sie mit Ihrem Arzt über die Ausstellung des eines Rezeptes, auch Verordnung genannt, zum Erhalt eines Rollators sprechen, sollten Sie sich über Ihre speziellen Bedürfnisse und Vorstellungen klar sein und diese zu Papier bringen. So können Sie gemeinsam mit dem Arzt erörtern, welcher Rollator das für Sie am Besten geeignete Modell ist. Ihr Arzt kann Ihre Wünsche dann bei der Rezeptausstellung berücksichtigen.
Falls Sie also aufgrund Ihrer Einschränkungen ein Hilfsmittel mit individueller Ausstattung benötigen, muss dies auf dem Rezept entsprechend vermerkt werden. Sollten diese Angaben nicht eingetragen sein, so erhalten Sie automatisch ein Standartmodell.
Zudem ist es erforderlich, die Notwendigkeit der Anschaffung nachweislich zu dokumentieren. Auch eine Zuzahlung oder Befreiung seitens der Krankenkasse ist lediglich gewährleistet, wenn das Rezept des Hausarztes entsprechend ausgefüllt wurde.
Trotzdem ist die Abwicklung bei jeder Krankenkasse unterschiedlich. Daher ist es ratsam im Vorfeld mit dem Sachbearbeiter Rücksprache zu halten. Viele Kassen arbeiten mit Vertragshändlern zusammen, die Ihnen die Abwicklung mit der Kasse gerne abnehmen.

Welche gesetzliche Verordnung wird bei der Genehmigung zugrunde gelegt?

Die Berechtigung zum Erhalt eines Rollators ist in der Verordnung über die Versorgung mit Hilfsmitteln nach dem Bundesversorgungsgesetz geregelt. Diese wird auch Orthopädieverordnung genannt.
Laut dieser Verordnung dürfen medizinische, sowie wirtschaftlich vertretbare Wünsche der Berechtigten oder Leistungsempfänger durchaus berücksichtigt werden.

Das Hilfsmittel selbst wird in der Regel als Einzelteil und beantragtes Zubehör nur dann genehmigt, wenn dieses zweckmäßig ist und das Maß des Notwendigen nicht überschreitet. Dies bedeutet, dass Sonderwünsche, die den eigentlichen Grundbedarf übersteigen nicht von der Krankenkasse übernommen werden.

Als Zubehör gelten nur bewegliche Zusatzteile, die für den Gebrauchszweck unerlässlich sind.
Auch eine Mindestgebrauchszzeit für das jeweilige Gerät kann festgelegt werden, so dass ein Antrag auf ein Folgegerät erst nach Ablauf der Laufzeit möglich ist.


Ähnliche Beiträge